VSR Fachtag 2021 findet 2022 stattet

Hilfe für straffällige Menschen im Spannungsfeld der
Individualinteressen und den Erwartungen der Gesellschaft

In unserer 30jährigen Arbeit mit straffälligen und von Straffälligkeit bedrohten Menschen haben wir sowohl die Veränderungen in der Arbeit mit den Betroffenen als auch die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen mitverfolgt und mitgestaltet.

Neben dem konstruktiven Einbringen sind auch Hürden und Begrenzungen in der Ausgestaltung des sozialpädagogischen Auftrages zu Tage getreten.

Unser Wunsch und Handlungsanspruch nach einem wirkungsvollen Umgang mit straffälligen Menschen, die Verbesserung der Lebenslage dieser Zielgruppe und dadurch die Vermeidung weiterer Straftaten ist immer wieder beeinflusst vom wahrgenommenen Wunsch nach Sicherheit und Strafe sowie der gesellschaftlichen Sorge.

Den Fachtag zum 30jährigen Jubiläum des Vereins für soziale Rechtspflege Dresden e. V. möchten wir daher zum Anlass nehmen, einen Blick auf den Umgang mit straffälligem Handeln aus verschiedenen zeitlichen und inhaltlichen Perspektiven zu werfen und laden Sie hierzu herzlich ein.

Katja Meier, Staatsministerin des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Prof. Dr. Gerd Schwerhoff, Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, TU Dresden

Prof. em. Dr. jur. Frieder Dünkel, Forschungsstelle für Kriminologie, Rechts- und
Staatswissenschaftliche Fakultät Universität Greifswald

Prof. Dr. Joachim Häfele, Professor für Kriminologie an der Polizeiakademie Niedersachsen

Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp, leitet das Institute for Futures Research in Human Sciences an der Sigmund Freud PrivatUniversität in Wien und ist Gastwissenschaftler am Institut Futur der Freien Universität Berlin

Moderation: N.N.

9.30 Uhr Begrüßung und Grußwort Katja Meier, Staatsministerin des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
10:00 Uhr „Vom Umgang mit Verbrechen und Strafen– historische und interkulturelle Perspektiven“ Prof. Dr. Gerd Schwerhoff, Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit, TU Dresden
10:45 Uhr Pause
11:00 Uhr „Die Wiedereingliederung von Straffälligen – Zur Wirksamkeit von strafrechtlichen Sanktionen“ Prof. em. Dr. jur. Frieder Dünkel, Forschungsstelle für Kriminologie, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät Universität Greifswald
12:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr „Kriminalitätsfurcht in urbanen Räumen. Theoretische und empirische Befunde zu Ursachen und Folgen“ Prof. Dr. Joachim Häfele, Professor für Kriminologie an der Polizeiakademie Niedersachsen
14:00 Uhr Pause
14:30 Uhr „Zur Zukunft des Zusammenhalts. Perspektiven für die soziale Rechtspflege“ Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp
leitet das Institute for Futures Research in Human Sciences an der Sigmund Freud PrivatUniversität in Wien und ist Gastwissenschaftler am Institut Futur der Freien Universität Berlin
15:30 Uhr Diskussion
16:30 Uhr Start der Führung durch die Ausstellung

Moderation Ina Wolf-Schumann
Leiterin Beratungszentrum für Bedienstete
des Sächsischen Justizvollzugs